01. Oktober 2020

MOHI – Leistungen trotz Corona-Welle aufrecht.

Trotz der zuletzt verschärften Situation kann der MOHI Dornbirn seine Leistungen für die Kundinnen und Kunden in vollem Umfang aufrechterhalten.  Zum Schutz von AssistentInnen und KundInnen wurden die Sicherheitsvorkehrungen intensiviert. Die MitarbeiterInnen wurden an die notwendigen Schutzmaßnahmen bei Kundenkontakten erinnert und eindringlich auf deren Einhaltung hingewiesen. So ist es beispielsweise klar geregelt, was bei einem Arztbesuch oder beim gemeinsamen Einkaufen beachtet werden muss. Für alle AssistentInnen wurden „Sicherheitspäckle“ geschnürt, in denen die notwendigen Utensilien – Masken, Handschuhe und Desinfektionsmittel – enthalten sind und die ohne langes Zusammensuchen abgeholt werden können. Die MitarbeiterInnen sind auch angehalten, den eigenen Gesundheitszustand zu beobachten – im besten Fall ein Gesundheitsprotokoll mit täglichen Fiebermessungen und anderen relevanten Anmerkungen – zu führen. Bisher ist unter den MitarbeiterInnen noch kein Corona-Fall aufgetreten.

Besuche im Büro sind generell, also auch für Kunden, nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich, das Tragen einer Maske ist dabei selbstverständlich. Bei der Büro-Einteilung wird darauf geachtet, dass nicht zu viele MitarbeiterInnen gleichzeitig anwesend sind. Teilweise arbeiten die Angestellten im Home-Office. Mit der Ausweitung der Büro-Öffnungszeiten auch auf die Nachmittage will der MOHI den Bedürfnissen seiner Kundinnen und Kunden noch weiter entgegenkommen. Das Büro ist jetzt  Montag bis Freitag von 9 – 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 – 16 Uhr geöffnet. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Koordinationsstelle: Tel.:  (05572) 24361
E-Mail:  info@mohi-dornbirn.at

Text: Obmann Günther Platter